Header

Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder

Was ist das Lymphsystem?
Das natürliche Reinigungs- und Überrieselungssystem des Körpers. Es nimmt die Schlacken, Gifte sowie Stoffwechsel-Endprodukte, die der Körper als „Abfall“ nicht mehr braucht, aus dem Blutsystem auf und entsorgt sie über die Ausscheidungsorgane. Auf diese Art ist das Lymphsystem entscheidend mitverantwortlich am Gesundheitszustand und Wohlbefinden des Menschen.

Was versteht man unter Lymphdrainage?
Drainage (= Entwässerung) ist die Einflussnahme auf die Flüssigkeitsverhältnisse im Bindegewebe. Bei einer manuellen Lymphdrainage werden mittels einer sanften und subtilen Grifftechnik das Gewebewasser und die darin befindlichen lymphpflichtigen Substanzen in Bewegung und zur Ausscheidung gebracht.
Eine manuelle Lymphdrainage ist immer schmerzfrei. Im Gegensatz zu einer klassischen Massage kommen keine Öle zur Anwendung. Die Raumtemperatur ist angenehm warm, was die Entspannung und den Erholungswert einer Behandlung erhöhen.

Anwendungsgebiete der Lymphdrainage

  • Dermatologische Indikationen wie Akne vulgaris, Rosacea, Allergien.
  • zur vegetativen Umstellung, Stress, Nervosität, Schlafstörungen, Stoffwechselstörungen.
  • nach kosmetischen Operationen (auch Narbenbehandlung)
  • bei Erkrankungen des Verdauungstraktes z.B. Obstipation, Durchfall
  • bei chronischen Entzündungen im Atmungsbereich: Schnupfen, Bronchitis, Asthma
  • bei Migräne, Tinnitus, Trigeminusneuralgie, Fascialisparese, u.v.m.
  • bei Ödemen nach Mammaamputation, Unterleibsoperationen.
  • nach operativen Eingriffen z.B. Knie, Frakturen, Ergussbildungen, etc.
  • nach Kieferoperationen und Zahnextraktionen

Wirkungsweise der Lymphdrainage
Entwässerung, Durchblutungsförderung, Stoffwechselförderung, Regulierung des vegetativen Nervensystems (u. a. Schlafförderung), Straffung von schlaffem Bindegewebe, Verdauungsförderung, Schmerzlinderung, Entspannung, Regeneration.

Schönheit, die von innen kommt!